ActivityBase XE

Äußerst leistungsfähige Screening-Möglichkeiten und flexible Visualisierung von Daten in einer einzigen Arbeitsumgebung

Daten immer zur Hand. Sofortzugriff auf historische Ergebnisse und Analysen. Konsistente, wissenschaftlich basierte Entscheidungen über Ihre Daten. Das XE-Modul für ActivityBase ist eine speziell für plattenbasiertes Screening entwickelte Anwendung. Damit können Forscher durch die Erfassung, Visualisierung, Analyse, Qualitätskontrolle und Überprüfung der Screening-Daten ihre Arbeitsabläufe vereinheitlichen und die Produktivität erhöhen – und das alles in derselben Umgebung.

Forschungsteams können Ergebnisse untersuchen und mögliche Probleme mit der Datenqualität sofort erkennen. Die Daten können problemlos mit Kommentaren versehen oder einfach gelöscht werden, um sie aus weiteren Kalkulationen herauszuhalten.

Visualisierung und Analyse von Daten

Hochwertigere Ergebnisse durch Kurvenanpassung

Mit XE können Sie jederzeit Kurvenanpassungen durchführen. Es ist sogar möglich, die IRLS-Methode auf Kurvenanpassungen anzuwenden. Dies führt in den meisten Fällen zu besseren, qualitativ hochwertigeren Resultaten.

Außerdem können Forscher mithilfe von XE Datenanalysemethoden zusammenfassen und mit anderen Wissenschaftlern kommunizieren – zum Beispiel mit Forschungspartnern oder Auftragsforschungsunternehmen. Dies geschieht über die kontextabhängigen ‘Merkblätter’ und die einfachen Export-/Importfunktionen.

  • Äußerst flexibles Design experimenteller Datenanalysemethoden für ein verbessertes Screening mit hohem Durchsatz
  • Leistungsfähige mathematische Funktionalität für die Visualisierung mithilfe einer einzigartigen und zuverlässigen Kurvenanpassung an Daten
  • Unverzügliche Verwaltung von Daten durch Echtzeit-Bearbeitung oder Erfassung und Analyse als Batch-Datei in einem Durchlauf
  • Mit der 'formfreien' Plattenflexibilität können mehrere Bestimmungen auf derselben Platte vorgenommen werden, wie bspw. einzelne Erstuntersuchungen und sekundäre Dosis-Wirkungsuntersuchungen
  • Größere Genauigkeit durch automatischen Ausschluss von Sample-Platten anhand einer Assoziierung mit einer Platte, die die Qualitätskontrolle nicht bestanden hat, oder anhand eines Kriteriums wie z-Primzahl außerhalb eines vordefinierten Bereichs
Technische Beschreibung
  • Kompatibel mit allen Untersuchungstypen und -technologien wie der Single-Point-Methode, dem Dosis-Wirkungs-Verfahren, pA2, ELISA, FLIPR, HTRF und SPR
  • Benutzerdefinierbare Ansichten und Layouts
  • Zahlreiche Screening-spezifische Ansichten und Charts
  • Umfangreiche, noch erweiterbare mathematische und statistische Funktionen
  • Verifizierung/Ablehnung/Neuberechnung von Ergebnissen im Workflow der Anwendung
  • Business-Rule-Engine für Qualitätskontrolle und Kurvenanpassung
  • Datenanalyse in Echtzeit